Ich brauche
jetzt Hilfe

06221 831 282
› Info
Aktuelle
Informationen

› lesen

Autonomes Frauenhaus Heidelberg

Im Autonomen Frauenhaus Heidelberg bieten wir Ihnen und Ihren Kindern eine sichere Unterkunft, Schutz, Beratung und Begleitung, wenn Sie seelische, körperliche, soziale, ökonomische und/oder sexualisierte Gewalt erlebt haben.

Unsere Unterstützung gilt allen Frauen, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, sexuellen Orientierung und ihrer finanziellen Situation. Unsere Beratung ist persönlich und vertraulich.
Sie wohnen mit Ihren Kindern in einem möblierten Zimmer und teilen mit anderen Frauen und Kindern Wohnzimmer, Küche und Bad. Sie führen einen eigenständigen Haushalt, das heißt, Sie versorgen sich und Ihre Kinder selbst. Die Adresse des Frauenhauses ist anonym.

Mehr Informationen zu unserer Konzeption und Leitbild finden Sie hier.

Im Notfall

Wir nehmen rund um die Uhr bedrohte oder von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder im Haus auf.

Wir unterscheiden zwischen zwei Aufnahmearten:

Geplante Aufnahmen
Montag - Donnerstag von 9 bis 15 Uhr

Notaufnahmen
Täglich rund um die Uhr (Notfallnummer siehe unten)

Unter der Woche sind die Mitarbeiterinnen im Frauenhaus direkt zu erreichen. Am Nachmittag, am Abend, in der Nacht und am Wochenende ist unser telefonischer Bereitschaftsdienst erreichbar (Sprechzeiten und Notfallnummer siehe unten). Dieser koordiniert im Notfall die Aufnahme ins Frauenhaus.

Sie können sich auch jederzeit an die Polizei (Tel. 110) wenden, wenn Sie im Frauenhaus aufgenommen werden wollen.

Autonomes Frauenhaus

Telefon 06221 833 088
Fax 06221 830 659

frauenhaus@fhf-heidelberg.de

Telefonzeiten
Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Notfallnummer
(außerhalb der Telefonzeiten)

Telefon 06221 831 282

Postanschrift
Postfach 10 23 43
69013 Heidelberg

Packliste

Wenn möglich, bringen Sie für sich und gegebenenfalls für Ihre Kinder folgende Unterlagen mit:

  • Pässe, Ausweise, Sozialversicherungsausweis
  • Krankenversicherungskarte(n)
  • Notwendige Medikamente
  • Persönliche Dinge, die Ihnen wichtig sind und gut tun
  • Lieblingspielzeug für die Kinder
  • Geburts- und Heiratsurkunde
  • Impfpass und Untersuchungsheft der Kinder
  • Einkommensnachweise (z.B. Lohnabrechnung oder Bescheid vom Jobcenter)
  • Kontoauszüge
  • Zeugnisse

Download Packliste als PDF

Eine Aufnahme ist auch ohne die genannten Dokumente möglich.

Aktuelles

Istanbul-Konvention tritt in Kraft

› weiterlesen

Pressemitteilung der Zentralen Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser Deutschland

› weiterlesen

Trennung – Scheidung – und was dann? Fragen rund um Unterhalt und Sozialleistungen

› weiterlesen

Leider ist das Frauenhaus nicht barrierefrei. Bitte geben Sie uns beim Erstkontakt einen Hinweis, wir sind gerne behilflich, eine individuelle Lösung für Sie zu finden.