Ich brauche
jetzt Hilfe

06221 831 282
› Info
Aktuelle
Informationen

› lesen

Frauenberatungsstelle Courage

In der Frauenberatungsstelle Courage beraten wir Frauen, die

  • körperliche und/ oder seelische Gewalt in Beziehungen erleben
  • sich in einer konfliktreichen Trennungs- oder Scheidungssituation befinden
  • den Weg ins Frauenhaus suchen
  • in einem Frauenhaus gelebt haben
  • Information und Austausch suchen

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.
Dolmetscherinnen können bei Bedarf hinzugezogen werden.

Auch Angehörige und Unterstützer*innen von gewaltbetroffenen Frauen können sich an uns wenden.

Zudem bieten wir in der Frauenberatungsstelle Courage themenspezifische Gruppen an, in denen sich betroffene Frauen austauschen können.
In unseren kostenlosen Vorträgen und Veranstaltungen zu den Themen Gewalt, Trennung und Scheidung wollen wir Frauen die Möglichkeit geben, sich zu informieren.
Monatlich findet eine kostenlose Kurzberatung durch eine Fachanwältin für Familienrecht statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Frauenberatungsstelle Courage

Telefon 06221 84 07 40
Fax 06221 72 52 761

courage@fhf-heidelberg.de

Telefonzeiten
Mo 13.00 Uhr - 16.00 Uhr
Di, Mi, Do 9.30 Uhr - 12.00 Uhr

Postanschrift
Mannheimerstraße 226
69123 Heidelberg

Aktuelles

Istanbul-Konvention tritt in Kraft

› weiterlesen

Pressemitteilung der Zentralen Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser Deutschland

› weiterlesen

Trennung – Scheidung – und was dann? Fragen rund um Unterhalt und Sozialleistungen

› weiterlesen

Wenn Sie von einer Lern- oder geistigen Behinderung betroffen sind, können wir die Beratung auch in einfacher Sprache durchführen. Gern können Sie eine Person, der sie vertrauen, mitbringen.
Wenn Sie hör- oder sehbehindert sind, bitten wir um einen Hinweis beim Erstkontakt, damit wir mit Ihnen gemeinsam klären können, welche Unterstützung Sie benötigen.
Vor unserer Beratungsstelle befindet sich ein Behindertenparkplatz.
Wenn Sie mobilitätseingeschränkt sind, können Sie unseren Beratungsraum über zwei Stufen erreichen. Eine mobile Rampe ist bei Bedarf vorhanden. Leider haben wir keine rollstuhlgerechte / barrierefrei zugängliche Toilette.
Sollte unsere Beratungsstelle für Sie nicht nutzbar sein, kann das Beratungsgespräch auf Wunsch auch außerhalb der Beratungsstelle (eigene Wohnung, Schule, Klinik, etc.) stattfinden.