Mädchen und Jungen

Gewalt gegen Frauen ist auch immer Gewalt gegen die Kinder

Auch die Mädchen und Jungen, die zusammen mit ihrer Mutter ins Frauenhaus kommen, haben unterschiedliche Formen von Gewalt erlebt, wurden Opfer oder Zeugen der Gewalt. Die Kinder leiden häufig unter gesundheitlichen und psychischen Belastungen und können in ihrer emotionalen und kognitiven Entwicklung beeinträchtigt sein.

Die Angebote des Mädchen- und Jungenbereichs im Frauenhaus sind:

  • Einzel- und Gruppenangebote für die Kinder
  • Unterstützung bei der Schul- und Kindergartenplatzsuche
  • Erziehungsberatung für die Mutter
  • Beratung zum Sorge- und Umgangsrecht
  • Kooperation mit Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Besondere Angebote des Mädchen- und Jungenbereichs

Reittherapeutisches Angebot
in Kooperation mit dem Jugendhof Heidelberg

Nachgehende Beratung nach dem Auszug aus dem Frauenhaus
Um den Kindern den Start in die neue Wohnung, der neuen Schule bzw. dem Kindergarten zu erleichtern, bieten wir den Mädchen und Jungen derzeit ein zirkuspädagogisches Gruppenangebot an.
Ziele des Angebots sind:

  • Kontakt mit den Mädchen und Jungen aufrecht erhalten, um mit dem gewachsenen Vertrauensverhältnis zur Mitarbeiterin das Kind weiter unterstützen zu können.
  • Den Kindern, die im Frauenhaus gelebt haben, weiterhin die Möglichkeit zu bieten, untereinander Kontakt zu halten.
  • Den Kindern die Möglichkeit bieten, eigene Grenzen zu testen.
  • Die Körperwahrnehmung der Kinder stärken.
  • Eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen und einen angemessenen Umgang mit Wut und Aggressionen zu finden.