Aktuelles

Gemeinsame Pressemitteilung der Zentralen Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser (ZIF) und der Frauenhauskoordinierung e.V. (FHK)/Kampagne zum Schutz von Frauen vor Gewalt: Frauenhäuser fordern verlässliche Finanzierung

Am 8. März 2013 startete die gemeinsame Kampagne von FHK und ZIF „Schwere Wege leicht machen!“ und
endet mit einer fachpolitischen Abschlussveranstaltung am 13. März 2014, 18.30 – 21.00 Uhr im Haus der
Demokratie und Menschenrechte in der Greifswalderstr. 4 in 10405 Berlin.
Gewalt gegen Frauen ist die weltweit häufigste Menschenrechtsverletzung. Nach einer aktuellen EU-Studie
liegt der Anteil der über 15-jährigen Frauen, die im Laufe ihres Lebens physische oder auch sexualisierte Gewalt

> weiter

Spende für das Autonome Frauenhaus

26.02.2014
FORUM Institut für Management der SRH spendet 4.000 Euro an den Verein „Frauen helfen Frauen“.

> weiter

One Billion Rising am 14.2.2014 16:30 Uniplatz Heidelberg

Am 14.02.2014 werden sich in mindestens 169 Ländern auf sechs Kontinenten wieder Frauen- und
Menschenrechts-Aktivistinnen für Gerechtigkeit einsetzen.

Allein in Deutschland sind über 130 One Billion Rising und V-Day Veranstaltungen angemeldet.

Weltweit ist Gewalt gegen Frauen die häufigste Menschenrechtsverletzung.

Frauen und Männer auf der ganzen Welt sind dazu aufgefordert, sich zu erheben, zu tanzen und
Gerechtigkeit einzufordern!

> weiter

Presseerklärung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen 25.11.2013

Am 8. März diesen Jahres starteten die Frauenhäuser in Deutschland und ihre bundesweiten Vernetzungsstellen ZIF (Zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser) und FHK e.V. (Frauenhauskoordinierung e.V.) ihre gemeinsame Kampagne

„Schwere Wege leicht machen“.

> weiter

Hausflohmarkt zu Gunsten des Autonomen Frauenhauses Heidelberg

Wann:
Samstag, den 14. September 2013
Von 10.00 bis 15.00 Uhr

Wo:
Quinckestr. 28 in Heidelberg-Neuenheim

> weiter

10 Jahre Interventionsstelle für Frauen und Kinder

Beim Jubiläumsempfang der Stadt Heidelberg und der Interventionsstellen am 3. Mai 2013 nutzten viele Interessierte die Gelegenheit zu Information und persönlichem Austausch. Genau zehn Jahre vorher hatten die Interventionsstellen für Frauen und Kinder sowie für Männer in Heidelberg ihre Arbeit aufgenommen.
(Foto: Stadt Heidelberg)

> weiter

Vortrag der Fachanwältin für Familienrech Susanne Rohfleisch am 15.05.2013

Thema: Familienrecht für EU-Ausländerinnen
Schwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Regelungen bei Trennung/Scheidung, Sorgerechtsregelung, Anspruch auf Sozialleistungen, Nachzugsrecht
Zeit: Mittwoch, den 15. Mai 2013 um 10.00 Uhr
Ort: Frauenberatungsstelle Courage, Mannheimerstr. 226, 69123 Heidelberg

Die Veranstaltung ist kostenlos und nur für Frauen.
Eine Kinderbetreuung ist vorhanden, es wird bei Bedarf um eine kurze Rückmeldung gebeten.

> weiter

Kampagne 'Schwere Wege leicht machen' der Frauenhäuser in Deutschland

Ziele der Kampagne:
Alle von Gewalt betroffenen Frauen und ihre Kinder müssen jederzeit schnell und unbürokratisch Zuflucht und Unterstützung in einem Frauenhaus ihrer Wahl - auch überregional - finden können!
Schutz, Unterkunft und qualifizierte Unterstützung im Frauenhaus müssen allen gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern kostenlos und bedarfsgerecht zur Verfügung stehen!

> weiter

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das bundesweite Hilfetelefon ist seit dem 6. März 2013 geschaltet.
www.hilfetelefon.de

> weiter

Spendenübergabe MAS Consult/ Stiftung "Helfen und Fördern vor Ort"

Dezember 2012
Bernhard Stammler von der Firma MAS Consult übergibt einen Scheck über 9000€ an das Frauenhaus.
(Foto: PS Geschwill)

> weiter

Seiten