Ich brauche
jetzt Hilfe

06221 831 282
› Info
Aktuelle
Informationen

› lesen

Wohnraum gesucht

Wir suchen bezahlbaren Wohnraum für Frauenhausbewohnerinnen (und ihre Kinder) im Raum Heidelberg.

Denn je schneller unsere Frauenhausbewohnerinnen in ein neues Zuhause umziehen können, umso schneller wird wieder ein Platz im Frauenhaus für weitere hilfesuchende Frauen frei. 

Keine Frau soll nach einem Frauenhausaufenthalt gezwungen sein, zum gewalttätigen Partner zurückzukehren, nur weil sie keinen bezahlbaren Anschlusswohnraum findet.

Die Frauen und ihre Kinder haben schon vieles gemeistert, sind in der Regel aus einer weiter entfernten Stadt oder Gemeinde zu uns gekommen und beginnen hier einen neuen Lebensabschnitt. Diese Frauen benötigen dann den hohen Schutz und die intensive Betreuung im Frauenhaus nicht mehr, bekommen aber weitergehende Unterstützung, um den Übergang in das neue selbstbestimmte Leben gut zu bewerkstelligen.

Wir begleiten die Frauen auch nach dem Auszug weiter und unterstützen sie im neuen Stadtteil, bei Anträgen und Behördengängen und sind Ansprechpartnerinnen bei Fragen und Anliegen.

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung – wenn Sie eine 1-3 Zimmer-Wohnung zu vermieten haben oder sich für unser Projekt interessieren, aber noch Fragen dazu haben, dann rufen Sie uns an unter:

0152-213 270 39

oder schreiben sie uns eine E-Mail an

info@interventionsstelle-heidelberg.de

Autonomes Frauenhaus

Telefon 06221 833 088
Fax 06221 830 659

frauenhaus@fhf-heidelberg.de

Telefonzeiten
Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Notfallnummer
(außerhalb der Telefonzeiten)

Telefon 06221 831 282

Postanschrift
Postfach 10 23 43
69013 Heidelberg

Packliste

Wenn möglich, bringen Sie für sich und gegebenenfalls für Ihre Kinder folgende Unterlagen mit:

  • Pässe, Ausweise, Sozialversicherungsausweis
  • Krankenversicherungskarte(n)
  • Notwendige Medikamente
  • Persönliche Dinge, die Ihnen wichtig sind und gut tun
  • Lieblingspielzeug für die Kinder
  • Geburts- und Heiratsurkunde
  • Impfpass und Untersuchungsheft der Kinder
  • Einkommensnachweise (z.B. Lohnabrechnung oder Bescheid vom Jobcenter)
  • Kontoauszüge
  • Zeugnisse

Download Packliste als PDF

Eine Aufnahme ist auch ohne die genannten Dokumente möglich.

Aktuelles

Wohnraum gesucht

› weiterlesen

Wichtige Information zur Erreichbarkeit der Beratungsstellen

› weiterlesen

Frauenhäuser in Zeiten der Corona-Pandemie

› weiterlesen

Leider ist das Frauenhaus nicht barrierefrei. Bitte geben Sie uns beim Erstkontakt einen Hinweis, wir sind gerne behilflich, eine individuelle Lösung für Sie zu finden.